Neues Sonnenmessgerät

Sonnenmessgeraet
Im November 2008 wurde am Dach dem Amtshauses der Sonnenscheindauersensor CSD 3 von Klipp & Zonen montiert.

Auswertung Sonnenstunden

Heliograph

Seit November 2008 übernimmt die tägliche Messung der Sonnenstunden ein Sonnenscheindauer-Sensor und ersetzt somit den seit 70 Jahren bestehenden Sonnenscheinautographen, der nur noch als Schauobjekt fungiert. Die Daten des neuen Sensors werden auf einem Datenlogger gespeichert und stehen somit für Auswertungen zur Verfügung. Der sogenannte Sonnenscheinautograph oder Heliograph ist im wesentlichen eine Glaskugel, mit der die tägliche Sonnenscheindauer gemessen wurden. Die Kugel bündelt wie eine Lupe die Sonnenstrahlen zu einen Punkt, der in den eingelegten Messstreifen Löcher einbrennt. Aufstellung und Anordnung des Autographen sind genau vorgeschrieben, um vergleichbare Werte zu erzielen; das Gerät muss genau in der Nord-Süd-Achse stehen, rundum dürfen keine Bäume, Häuser etc. den Sonnenlichteinfall behindern. Die Halterung mit dem Messstreifen wird auf die geographische Breite justiert, damit der Brennstreifen nicht die Messlinie verfehlt.

Die Messstreifen wurdenvon der Zentralanstalt für Meterorologie und Geodynamik stundenweise ausgewertet, und zwar wurde in Zehntelstunden (also sechs Minuten) gerechnet. Für die verschiedenen Jahreszeiten gibt es verschiedene Streifen, weil die Sonne unterschiedlich hoch steht.

Heliograph