Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Wirtschaft & Tourismus

Herrliche, noch unberührte Natur, frische Luft und viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung zeichnen die Gemeinde Diex aus. Auf weitläufigen Wanderwegen können Sie sich entspannen und ihre Seele baumeln lassen.

Diex ist Teil der Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten


Cooles Radfahren und Wandern auf 1.159 Meter

Der Sonnenort Diex bringt es auf 2.200 Sonnenstunden im Jahr. Trotzdem ist es der ideale Ort, um der Hitze zu entfliehen und großartige Wanderungen und Radtouren zu unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter
https://www.klopeinersee.at/klima-aktiv/

Elektronische Gästemeldung

Die Gemeinde Diex stellt Ihren Vermietern kostenlos das elektronische Gästeblatt zur Verfügung. Damit können die Gästemeldungen in 2 Varianten elektronisch erfolgen:

  • Betriebe ohne Hotel-Software mit der WEB-Applikation MeldeClient von feratel
  • Betriebe mit Hotel-Software über die XML-Schnittstelle der Hotel-Software zum feratel Meldesystem

Anmeldung und Informationen unter 04231/8111 oder E-Mail: margarethe.primusch@ktn.gde.at direkt bei Frau Margarethe Primusch.

 

Allgemeines

Die elektronische Gästemeldung bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Service-Leistungen gegenüber Ihren Gästen zu verbessern und gleichzeitig zu Rationalisieren.

Durch die intensive Zusammenarbeit zwischen Betrieb, Gemeinde und Tourismusverband können bestehende Arbeitsabläufe optimiert werden.

 

Vorteile

  • Elektronische Übermittlung der Daten an die Gemeinde/TVB
  • Kein Transport der Gästeblätter zur Gemeinde (verbleiben im Betrieb)
  • Vorbereitung eines vor-ausgefüllten Gästeblatts für den Gast
  • Ausgabe der Gästekarte direkt im Betrieb
     

Man unterscheidet zwei Kommunikationswege:

  • Betriebe mit Hotel-Software
  • Betriebe ohne Hotel-Software
     

Betriebe mit Hotel-Software

Für Betriebe mit Hotel-Software ergeben sich aus der neuen Übertragungsart so gut wie keine Änderungen und der gewohnte Arbeitsablauf kann beibehalten werden. Die jeweils eingesetzte Software muss allerdings um die XML-Schnittstelle zur elektronischen Gästemeldung erweitert werden. Diese beziehen Sie direkt von Ihrem Hotel-Software-Lieferanten.

  • Ein handelsüblicher Standard-PC mit dem MS-Windows Betriebssystem
  • Einen Internet-Browser (dzt. MS-Internet Explorer oder Mozilla Firefox)
  • Eine zeitgemäße Internet-Anbindung
  • Eine Schnittstelle von Ihrer Hotel-Software zum feratel Meldesystem
     

Betriebe ohne Hotel-Software

Üblicherweise handelt es sich hier um kleine bis mittlere Betriebe die durch den MeldeClient (WEB-Applikation) kostenfrei am Gesamtszenario teilnehmen können.

Der feratel MeldeClient bietet die volle Integration in die regionalen Aktivitäten. Die Anbindung erfolgt über eine WEB-Applikation – ohne lokale Installation und ohne aufwendigen Schulungsaufwand.

Alle Daten werden auf einem zentralen WEB-Server gespeichert und können jederzeit vom Betrieb aufgerufen werden. Datenhaltung und Sicherung erfolgt zentral auf dem WEB-Server.

  • Ein handelsüblicher Standard-PC mit dem MS-Windows Betriebssystem
  • Einen Internet-Browser (dzt. MS-Internet Explorer oder Mozilla Firefox)
  • Eine zeitgemäße Internet-Anbindung

Anmerkung: Der prinzipielle Sende- und Erfassungsvorgang der Meldung erfolgt über Ihre hauseigene Hotel-Software. Sie können aber die Funktionen des MeldeClients (Kontrolle, Druck Meldeschein, usw.) zusätzlich nutzen.


Nahversorger

Kaufhaus und Postpartner im Ort von Diex

Das Kaufhaus ist derzeit geschlossen - ein neuer Pächter wird gesucht!

 

 


Sehenswürdigkeiten

Der Hemma-Pilgerweg (ausgehend von der Krainer Wallfahrt) führt beginnend von Sveta Ana (Loiblpass) auch durch die Gemeinde Diex bis nach Gurk. Aus diesem Anlass wurde der neu errichtet Pilgerbrunnen (finanziert aus den Mitteln der Abstimmungsspende) in den Pilgerweg miteinbezogen.

Um die Gestalt der hl. Hemma, Schutzpatronin von Kärnten, ranken sich viele Legenden. So wollte sich laut einer Überlieferung der Vater der hl. Hemma am Sapotnikfelsen (Aussichtspunkt ober Diex) eine Klause bauen. Er meinte es sei ein Platz, wo die Erde weit und der Himmel nahe scheint. Tatsache ist, dass Hemma zw. 995 und 1000 n. Chr. geboren wurde. Nach dem Tod ihrer Söhne und der Ermordung ihres Gatten 1036 ist sie zu einer der reichsten und mächtigsten Frauen des Landes aufgestiegen. Sie widmete sich nur mehr christlichen und sozialen Aufgaben, wie ihre zahlreichen Kirchengründungen beeindruckend belegen. 


Viele weitere interessante Informationen können Sie dem Buch "Hemma Pilgerwege" entnehmen. Das Buch ist zum Preis von € 14,- im Gemeindeamt erhältlich.


Wehrkirche Diex

HI. Martin als Pfarrpatron
Der Ortsname Diex wird urkundlich erstmals im Jahre 895 erwähnt. Unsere Pfarrkirche wird 1326 in einem Gurker Urbar erstmals genannt.
Diex als eigene Pfarre und der HI. Martin alsPfarrpatron stehen seit 1387 fest. Die Errichtung der Kirche geht auf folgende Legende zurück:
Der Heilige Martin, der der Kirche den Namen gab, besaß ursprünglich nur ein schlichtes Standbild unten im Wald an einem Fichtenbaum.
Knechte schleppten es herauf in den Ort und stellten es in Diex auf. Am Morgen war das Bild weg und stand an seinem alten Platz.
Dreimal schleppten sie es herauf, dreimal wanderte es zurück. Da beschloss man, ihm eine Kirche zu bauen, zunächst bei den Fichten.
Aber da kam ein zehntes Kind eines Diexer Bauern [das zehnte Kind hat stets die Gabe der Weissagung) und erklärte, dort, wo man bauen
wolle, sei Wasser unter der Erde, trage der Boden nicht. So wurde die Kirche auf dem Berg gebaut.
Die Kirche war ursprünglich eine geostete spätromanische Chorturmkirche aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts.

 

Gotischer Umbau an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert
Der romanische Ostturm wurde zu einem mächtigen Kirchwehrturm ausgebaut und um eine wehrhafte Glockenstube aufgestockt.
Von hier aus hatten die Verteidiger eine gute Fernsicht und man konnte mit Schüssen und Glockensignalen die Bevölkerung vor feindlichen Angriffen warnen.
Um gegen die Türkeneinfälle geschützt zu sein, wurde die Kirche mit einer Wehrmauer und einem Graben befestigt.
Die ca. 5 Meter hohe Wehrmauer war bis in das 18. Jahrhundert ringsum von einem steilen Trockengraben umgeben, über den eine  steinerne Brücke zum Tarturm und in den geschützten Kirchhof führte.
Die Löcher für den Kettenzug und die dazugehörigen Umlenkrollen für die Zugbrücke sind bis heute erhalten.
Zum Schutz gegen Brandpfeile wurden die Kirche und die Wehranlage mit Schieferplatten eingedeckt, diese Arbeiten waren 1 535 abgeschlossen.
Das Anwachsen der Einwofnerzahl sowie die damit verbundene Raumnot machten eine Vergrößerung der Kirche notwendig, in Folge die spätgotische Kirche in Richtung Norden Erweiterung gefunden hat.
Dabei wurden gotische Netzrippengewölbe, die nördliche Langhauswand, der östliche Chorschluss, der nordöstlich gelegene Karner und die im Süden angebaute Sakristei abgebrochen.
Neuerrichtet wurden in erster Bauphase das barocke Langhaus mit dem Westturm (Mitte 17. Jhdt.] und in zweiter Bauphase die Südfassade und die Altare (Mitte bis spätes 18. Jhdt.).
Viele Elemente der gotischen Kirche sind noch ablesbar, eines davon ist die mit Brandschutzblechen beschlagene ehemalige Westportaleingangstür.

 

Die Altäre sind reich mit Heiligenfiguren ausgestattet
Am Hochaltar befinden sich in der Mitte der HI. Martin, links Hl. Paulus und Hl. Georg und rechts Hl Matthäus und Hl. Florian sowie im Aufsatz ein Relief mit der Abendmahlszene.
Im Jahr 2007 wurde der Altarraum neu gestaltet. Im Mittelpunkt steht die aus dem Kirchenvorhallenboden entnommene ehemalige gotische Altarplatte.
Diese hat im unverrückbaren Holz-Hauptaltar, welcher aus gespendeten Diexer Lärchenbaumen gestaltet wurde, wieder behütet und respektvoll ihre ursprüngliche Funktion gefunden.

 


Wehrkirche Grafenbach

Im Jahr 1487 erfolgte die Erhebung zur selbständigen Pfarre. Zwischen 1487 und 1532 erfolgte der spätgotische und frühneuzeitliche Umbau der gotischen Kirche in Grafenbach. Die 75 cm starke und an der Außenseite 3,75 m hohe Ringmauer ist schartenlos und zeigt einen siebeneckigen Grundriss. Die Mauer trägt einen hölzernen, mit Steinplatten gedeckten Wehrgang mit Wurfspalte und kleinen Schußöffnungen. Die Wehranlage von Grafenbach wurde im Gegensatz zu Diex ohne Graben und Rundtürme konzipiert. Lediglich der südwestliche Eingang ist durch einen aus der Mauerflucht vorspringenden Torturm geschützt.


Die Altarausstattung ist aus der Barockzeit. Der zweigeschossige Hochaltar nimmt die gesamte Chorbreite ein. Die Opfergangsportale zeigen seitlich eine gemalte Verkündigungsszene.

 

Die neue Rieger-Orgel in der Kirche Grafenbach wurde von der Firma Rieger aus Schwarzach in Vorarlberg erbaut. Seit ihrer Einweihung im Jahre 1986 gibt es in Grafenbach regelmäßig in den Sommermonaten Orgelkonzerte.


Pfarrkirche Greutschach

Die Kirche St. Martin in Greutschach
Greutschach liegt am südlichen Ausläufer der Saualpe auf knapp 1050 m Seehöhe.
Für das Ortsbild prägend ist die Pfarrkirche „St. Martin" mit dem Karner und der markanten Wehrmauer.


Die Kirche wurde im Jahr 1237 in der Schutzurkunde (Besitzbestätigung] des Papstes Gregor IX erstmals erwähnt,
m Jahr 1787 wurde Greutschach eine selbstständige Pfarre.


Der barocke Hochaltar stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist mit den Figuren des hl. Martin, Johannes dem Täufer und Bartholomäus geschmückt.
1860 wurden alle drei Altäre erneuert, der Hochaltar im Jahr 1908.
Nördlich der Kirche St. Martin befindet sich ein frühgotischer Karner mit bemerkenswerten Fresken aus dem 14. Jahrhundert.
Die Kirche und der Karner ist umgeben von einer imposanten Ring- und Wehrmauer.
Diese befestigte Kirchen- anlage diente im 15. Jahrhundert, in der Zeit der Türkeneinfälle, als Zufluchtsort für die bäuerliche Bevölkerung.

Die Bedeutung der Glocken
Die "G r o ß e  G l o c k e", von vielen Greutschachern „die Große Schelmglocke" genannt, war ein Geschenk von Michael  Rakautz, vlg. Ruprechtbauer.
Die drei Glocken der Kirche Greutschach mussten während des Weltkrieges gegen eine Entschädigung, die jedoch bald komplett wertlos wurde, abgegeben werden.
Nur die kleinste Glocke verblieb in der Kirche und überstand den Krieg.
Während des Zweiten Weltkrieges mussten wieder alle drei Glocken abgegeben werden, zurück kehrte nur ein kleines Glöcklein.
Durch großzugige Spenden der Bevölkerung konnten wieder neue Glocken angeschafft werden.
Die Glocken waren für die Greutschacher Bevölkerung schon immer von großer Bedeutung - Immer wenn sich ein drohendes Gewitter zusammenbraute,
wurde in Greutschach „wettergeläutet" und so manches Mal zog das Gewitter vorbei und verschonte den Ort.


Kirche St. Lambert am Haimburgerberg

Auf einem kleinen Geländevorsprung an der Südseite des Haimburgerbergs steht die Filialkirche von Hamburg, welche dem heiligen Lambert,
Bischof von Maastricht in Belgien, geweiht ist.

Erstmals wurde die Kirche 1314 urkundlich erwähnt, man vermutet jedoch aufgrund der romanischen Bauart, dass sie viel älter ist.
Mit dem sechseckigen, gänzlich von Steinplatten eingehüllten Dachreiter an der Westseite und dem gleichfalls steingedeckten Dach,
gleicht sie einem gepanzerten Ritter mit herabgelassenem Visier, ein Spiegelbild der Menschen ihrer Entstehungszeit.
Die Kirche ist 10,1 m lang, 5,1 m breit, hat eine geschlossene Vorhalle mit zwei rundbogigen Portalen. Zur Einrichtung gehören unter anderem der Hauptaltar mit dem
Altarblatt vom HI. Lambert und HI. Martin (1703), zwei Seitenaltäre aus der 2. Hälfte des 17. Jhd. linkes Altarblatt mit
der HI. Agathe und HI. Ursula und dem rechten Altarblatt mit dem HI. Antonius.

Entstehung der Kirche
Über die Entstehung der Kirche haben sich lokale Sagen gebildet, wonach die Fuhrwerke, beladen mit Baumaterial für die Grafenbacher Kirche,
an dieser Stelle nicht weiterfahren wollten. Daher beschloss man, an Ort und Stelle eine kleine Kirche zu errichten.


Gasthöfe und Unterkünfte

Familotel Petschnighof

Familienresort Petschnighof – Ihr 4*S Familienhotel im Sonnenort.
Wir bauen um und öffnen im Frühjahr 2022 wieder!

Auf 1150 Metern Höhe in absoluter Alleinlage jenseits von Verkehr und Menschenmassen befindet sich das Familienresort Petschnighof. Wir sind spezialisiert auf die Bedürfnisse von Familien. Durch unsere einzigartige Kombination von Urlaub am Bauernhof und 4*S Hotelkomfort garantieren wir ein unvergessliches Urlaubserlebnis bei uns am Petschnighof.

Natürlich, ursprünglich und hochklassig - Ihr Urlaub am Petschnighof

 

Riesige Familien Wasser- und Wellnesswelt

  • Indoor-Outdoor Infinitypool, Kinderpool und Wellenrutsche sorgen für Temperatur unabhängigen Badespaß für die gesamte Familie.
  • Adults only „Almspa“ mit Saunen, Dampfbad, Infrarot, Ruheräumen, Tauchbecken uvm…
  • Umfangreiches Angebot von Massagen und Beauty Anwendungen
  • Hauseigener Naturbadesee mit Sprungturm und Rutsche

 

Unser Bauernhof

  • Ein 60.000qm großer exklusiver Outdoorbereich für unsere Gäste
  • Professionelle Reitschule mit täglichen Reitbetrieb
  • Zahlreiche Tiere, welche täglich mit den Kindern gepflegt werden
  • Fischteich – Fängt euren eigenen Fisch und verspeist ihn zum Abendessen
  • Traktorfahrten – ein Highlight für alle Kinder

 

Rund um Familienurlaub, was bei uns dazugehört

  • Vollpension inkl. Softdrinks und Kaffee den ganzen Tag
  • Tägliche Kinderbetreuung in unserem Happy Club
  • Tägliches Animationsprogramm mit Wanderungen, Bike Touren uvm…
  • Kulinarik mit vielen hauseigenen Produkten und Bio Produkten aus der Region

Sie möchten ein unverbindliches Angebot oder weitere Informationen,
dann besuchen Sie unsere Homepage www.petschnighof.at

Wir freuen uns auf Sie, bis bald am Petschnighof!

AB 100€ p.P.


Messnerwirt

Roswitha und Michael Polessnig
A-9103 Diex 23
Tel. 04231/8228, Fax 04231/25462
familie.polessnig@messnerwirt-diex.com
www.messnerwirt-diex.com

 

Atmen Sie tief durch und beginnen Sie Ihren Urlaub beim "MESSNERWIRT", mit der Vorfreude auf einen ausgefüllten Tag. Unmittelbar neben ihrem Urlaubsort finden sie eine Vielzahl von Möglichkeiten sich aktiv zu erholen oder auszuspannen. Liegewiese, Gartenhäuschen, Tischtennis, Fahrräder, Naturkegelbahn, Hauseigener Fischteich auf der Alpe, Sonnenterasse und Produkte aus der eigenen Landwirtschaft. Bahnabholung nach Vereinbarung. Das Haus mit der gemütlichen Atmosphäre am Balkon Kärntens..

Komfortzimmer

Nächtigung/Frühstück ab € 38,--
Halbpension ab € 48,-- 
Vollpension auf Anfrage

Appartement auf Anfrage
(Bettwäsche und Geschirr werden bereit gestellt)

Kinderermäßigung 
bis 3 Jahre frei
bis 10 Jahre 50% Ermäßigung

bis 14 Jahre 30% Ermäßigung

Die Preise verstehen sich pro Person, inkl. reichhaltigem Frühstück, Verwöhn-Halbpension, Mehrwertsteuer, Ortstaxe und aller Abgaben.


Gasthof Leitgeb

Bruno Glaboniat
A-9103 Diex, Grafenbach 31
Tel u. Fax 04231/8112

 

Unser Gasthof ist 4 km von Diex entfernt und befindet sich neben einer historischen Wehrkirche aus dem 14. Jahrhundert.

Wir sind ein Familienbetrieb und verwöhnen Sie mit Spezialitäten aus eigenem biologischen Landbau.

Wir haben für Sie eine Sonnenterrasse und eine Naturkegelbahn.

Dazu erwarten Sie die unberührte Natur zum Wandern, Rad fahren, erforschen der Wälder bis hin zum Pilze und Beeren sammeln.


Appartmenthaus "Maierhof"

Appartmenthaus "Maierhof"
Richard Klade
A-9103 Diex, Grafenbach 39
Tel. 04231/8136
Fax 04231/25460

 

In 1150 m Seeh., absolute Ruhelage in unberührter Landschaft, schönste Wanderwege, 30 Autominuten zu den Badeseen. In unseren drei gemütlichen Häusern haben Sie zur Auswahl: Komplett eingerichtetes Appartement für 2 bis 4 Personen,Vollpension möglich. Zimmer mit Bad/WC, Balkon, TV, Aufent-haltsräume, Tischtennis, große Liegewiese, Sauna, hauseigener Wald, beheiztes Schwimmbad, eigener Schilift. Gute Küche mit Naturprodukten aus eigener Landwirtschaft.

VP € 37,- bis 43,-
HP € 32,- bis 37,-
ÜF € 26,- bis 31,-
AP € 30,- bis 60,-

Kinderermäßigung bis 12 Jahre -20%


Biobauernhof Skandolf

Familie Kresitschnig-Zdouc
A-9103 Diex 70
Tel. 0650/2551010
E-Mail: zdokre@gmx.at
 

Es erwarten Sie eine ruhige, sonnige Lage auf 1.150 Meter Seehöhe mit einem herrlichen Ausblick, Wandern in der Natur, die Seele baumeln lassen und vielleicht dabei sein, wie in der 300 Jahre alten wasserbetriebenen Getreidemühle gemahlen wird.
 

2 Ferienwohnungen im Zubau des Bauernhauses
 

Info und Buchung:

FEWO 1: https://www.airbnb.at/rooms/10923747?s=0tqSRJ1a
FEWO 2: https://www.airbnb.at/rooms/10925165?s=0tqSRJ1a


Bauernhof Sommernig

Grüß Gott am Bauernhof zum Miterleben natürlicher und bodenständiger Lebensart: Streicheln und füttern der Kälber und Schafe und spielen mit den anderen Haustieren. Dazu erwartet Sie die unberührte Natur zum Wandern, Radwandern, erforschen der Wälder bis hin zum Beeren und Pilze sammeln. Für romantische Abendstunden sitzen wir mit unserer Familie beim Lagerfeuer gemütlich beisammen. Das Wohlbefinden durch den Faktor 4-Ausbau (Vollholz, allergieheilend, antistatisch, störzonenfrei) bestätigen unsere Gäste. Servus, srecno, ciao and welcome to us at home!

 

Preis: 2 FE-Wo à 75 m², á 5 Betten und Balkon und oder Sauna exkl. Endreinigung und Ortstaxe

Preis nach Vereinbarung


Biobauernhof Skoff

 

Hubert Ladinig

Diex 139

9103 Diex

0650/5515170

04231 8124

biobauernhof.skoff@aon.at 

 

Willkommen am Biobauernhof Skoff.

Unser Biobauernhof am höchsten Punkt vom sonnenreichsten Ort Österreichs in Diex liegt idyllisch am südlichen Ausläufer der Saualpe. Machen Sie Urlaub in der nebelfreien Zone! Idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und zum Nordic Walken. Eigener Teich zum Fischen????

Auf unserem Biobauernhof mit herrlicher Aussicht wohnen Sie entweder in einer schönen Ferienwohnung für 4 bis 5 Personen – mit Wohnküche, Schlafzimmer, Dusche oder in einem Doppelzimmer mit Frühstück. Das Frühstück genießen Sie in unserem gemütlichen Aufenthaltsraum und natürlich mit unseren eigenen Bio-Produkten.

 – feiern oder grillen Sie in unserer urigen Holzhütte!

Und erst unsere große Tierschar – sind Sie neugierig?

Wir freuen uns auf Sie!

 

  1. ÜF = € 26,00 bis € 27,00 plus Ortstaxe , Kinderermäßigung

 

      FW = € 52,00 bis € 58,00 plus Ortstaxe und Endreinigung.


Bauernhof "Zukaunig"

Einfach abschalten - Sinne einschalten"
Oswald u. Hildegard Slamanig
A-9103 Diex 59
Tel. 04231/8157
oswald.slamanig@aon.at
www.zukaunighof.at

Sie erwachen am Zukaunighof in Diex auf 1000 Meter Seehöhe, über der Nebelgrenze, wo die Sonne immer scheint. Die ersten Sonnenstrahlen kitzeln Sie an der Nase und der Blick aus dem Fenster zeigt Natur in ihrer ursprünglichen Form: grüne Wiesen, Wälder und traumhafte Berge. Ihre Nase nimmt den Duft von Kaffee und frischen Gebäck wahr und die zwitschernden Vögel sind wie Musik in Ihren Ohren.

 
Weiters bieten wir Ihnen geräumige Zimmer und eine Ferienwohnung, hausgemachte Kräutertees und Kräuterlimonaden, Hausmannskost aus eigener Landwirtschaft, einen großen Frühstücksraum, ein Saunahaus mit Infrarotkabine, einen Kinderspielplatz inklusive Liegewiese, eine Sonnenterasse, Grillabende und eine Vielfältigkeit an Tieren.
 
In unserem Angebot befindet sich auch die FX - Mayrkur mit ärztlicher Betreuung.
 
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Sie! 

 

Die Preise bitte ebenfalls anpassen:


ÜF        ab € 30,-
HP        ab € 39,-
FeWo   ab € 90,-


Edeltraud Aichwalder
A-9103 Diex 12
Tel. 04231/8114

 

10 Betten, Zimmer mit Fließwasser, Etagendusche, -WC, Sitzgarten, Liegewiese

ÜF: € 12,-


Bauernhof "Romnig"

Reiturlaub Kärnten am „Romnighof“
Maria & Georg Kreuter
A-9103 Diex 71, Tel. +43 (0) 4231/8211
www.reiturlaub-kaernten.at
oder mobil
m.reiturlaub-kaernten.at

 

Am Romnighof gibt es für die ganze Familie viel zu erleben!

Wir sind ein kleiner, familiärer Bauernhof in Diex im schönen Kärnten, nahe dem Klopeiner See. Unser Familienbetrieb wird bereits in der 3. Generation geführt und bietet Ihnen einen rundum angenehmen Aufenthalt. Verbringen Sie Ihren erholsamen Urlaub zu zweit oder mit Kindern oder einfach mit Freunden und Bekannten auf unserem Hof. Damit auch die "Mamas" ihren Urlaub voll und ganz genießen, können Sie bei uns gerne Zimmer mit einem genussvollem Frühstücksbuffet oder Halbpension buchen oder eine Wohneinheit in unserer Hütte, dem Chalet.


Bauernhof Juritsch

Slamanig Stefanie Bauernhof „Juritsch“

 

Adresse: Obergreutschach 32,9103 Diex , Tel. Nr.: 0664 520 54 16

Wir vermitteln bäuerliche Lebensqualität und geben Ihnen Einblicke in den Jahresablauf, den die Natur vorgibt. Bei typischen Arbeiten wie zum Beispiel Brotbacken bekommen Sie einen Eindruck vom bäuerlichen Leben. Sie werden mit Spezialitäten aus der Region verwöhnt. Der Ausblick von über 1000 m Seehöhe auf das Kärntner Unterland mit Bade- und Wandermöglichkeiten ergänzen das Urlaubserlebnis. In unserem Haus wird nicht geraucht.

Preise:    FÜ  35.-   HP  51.-   VP  65.- Euro


zum schönen Ausblick
A-9103 Diex 145
Tel. 04231 8106

 

Das Haus in dem Sie sich wohlfühlen und verwöhnt werden.
Komfortzimmer mit DU/WC, Balkon, Sat-TV, Heizung (Preis bei Anfrage)

Zimmer mit Etagendusche und Etagen WC  (Preis bei Anfrage)


Irmgard Kahn
Obergreutschach 110
9112 Griffen
+43 (0)4233 25390
+43 (0)664 5322453
ferien@irmgardkahn.at
zur Homepage: irmgardkahn.at

 

Die Ferienhütte ist an einem mäßig geneigtem Hang mit sehr schöner weiter Aussicht direkt am Waldrand gelegen.
Ausgestatte mit einer Zentralheizung, kleiner Küche mit E-Herd, Kühlschrank, Abwasch, Wohnstube mit großer Sitzecke, Couch (ev. Notbett), TV, Balkon.
Ein Doppelzimmer, ein zimmer mit Stockbett und Einzelbett. Bad mit Dusche und WC.
Carport, Sitzplatz vor der Hütte, Kräuterbeet, eigener Teich. Vermietung incl. Bettwäsche, Handtücher, Endreinigung.


Michael Aichwalder
9103 Diex183
michael.aichwalder@aon.at
Handy: 0660/120 02 82
http://www.urlaub-anbieter.com/almhuette-aichalder.htm

 

Unser ganzjährig geöffnetes Ferienhaus liegt in 1300 Meter Seehöhe in herrlicher, ruhiger Lage im sonnigsten Gebiet Österreichs. Hier können Sie Relexen..., bei mehr als 2000 Sonnenstunden im Jahr. Die Wohn- und Schlafräume in unserem sehr gepflegten Haus sind in gesunder Bauweise hergestellt und mit Holzmöbeln ohne Lack und Spanplatten ausgestattet. 

 
 Im Winter verbreitet ein Kachelofen wohltuende Wärme. Die zwei Schlafzimmer mit je zwei Betten sind zusätzlich noch mit einer Elektroheizung versorgt. In unserem Nebengebäude gibt es einen Gasgriller und eine gemütliche Ecke zum Verweilen. Bequeme Wanderwege führen von unserem Haus aus in die nähere Umgebung. Pilze und Beeren wachsen in gesunder Natur und können mit heimgenommen werden.


 Und blühende Sommerwiesen laden zum Verweilen ein. Durch die nebelfreie Lage bietet sich unseren Gästen das ganze Jahr ein wunderschöner Ausblick über das Jauntal bis zu den Karawanken.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen


BIO Hotel "Jesch" Wellness & Seminar

Familie Jesch
Wandelitzen 10
A-9103 Diex
Tel. 04232/7196
office@biohotel-jesch.at 
www.biohotel-jesch.at

 

So schön, dass es das Auge kaum glauben kann.

Sie erleben einen fantastischen Urlaub an einem zauberhaften Platz am Fuße der Saualpe. Wir verführen Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie verzaubern: gesunde Küche mit Köstlichkeiten aus eig. biolog. Landwirtschaft, komfortable Zimmer, solarbeheizter Swimmingpool, Erlebnishallenbad und Saunaland.

 
 
Wellness ist, sich etwas Gutes tun Es erwarten Sie ein Erlebnishallenbad mit Schwallbrause, Massagedüsen und Luftsprudelliegen sowie ein einladender Ruhebereich, und all das mit Blick in die zauberhafte Natur. 
 
   
 
Lassen Sie die Ruhe, die den solarbeheizten Swimmingpool mit unvergesslich großer Liegewiese umgibt, auf sich einwirken. 

               
 
Und nach dieser märchenhaften Entspannung hier bei uns werden Sie überzeugt sein:

„Das Leben ist schön!“ 
  
3/4 Pension ab € 70,00
Kinderermäßigung 
 
Treten Sie ein in unser Saunaland mit finnischer Stubensauna, Kräutersauna und Dampfbad 


Für viele Urlauber ist Sport das ideale Mittel, um sich zu entspannen und neue Kräfte zu tanken. Angefangen von den klassischen Sportarten wie Tennis, Radfahren und Wandern.

Also - los get`s! Viel Spaß - es lebe der Sport!

Zu den Wander- und Radwegen